schon vorbei    
Datum / Zeit:Di - 24. Jul. 2018   14:00-15:00
Inhalt:
Wie kommt die Fülle in die Wurst? (Saal B 213)
Hast du dich schon einmal gefragt, warum die Wurst zwei Enden hat? Weißt du, was ein "Brät" ist und wie die Füllerei arbeitet?

Damit Qualität und Geschmack stimmen, haben wir Mitarbeiter mit den unterschiedlichsten Aufgaben. Der Kuttereimeister beispielsweise bereitet einen feinen Brei vor, der schließlich in die Wursthülle gefüllt wird. Der Selchmeister hängt Schinken in einer Kammer auf, wo sie durch den Rauch von Buchenholz ihren ganz besonderen Geschmack bekommen. Und der Küchenchef unserer Großküche bereitet jeden Tag Mittagessen für bis zu 5.000 Personen vor. Natürlich müssen die Frischwaren nach der Produktion verpackt, mit einem Haltbarkeitsdatum versehen und so schnell wie möglich in unsere Filialen transportiert werden.

Wurst ist nicht "Wurscht"! In meiner Vorlesung erfährst du unter anderem, warum das Frankfurter knackt, wenn du hineinbeißt.


Radatz Feine Wiener Fleischwaren ist der größte fleischverarbeitende Familienbetrieb in Österreich. Die wichtigsten Produkte sind: Leberkäse, Würstelspezialitäten wie z.B. Frankfurter, Käsekrainer, Bratwürsteln, …sowie Schinken- und Wurstwaren.
Radatz beschäftigt 890 Mitarbeiter und erwirtschaftet einen Umsatz von jährlich EUR 180,6 Mio. Das Unternehmen beliefert neben den eigenen 33 Filialen und Märkten auch zahlreiche Wiener Würstelstände und österreichweit die wichtigsten Supermarktketten. Radatz ist Mitglied der Initiative "Allianz für starke Regionen” und Partner der "Genuss Region Österreich”.
Typ:Vortrag
Altersgruppe: 08 - 14
Vortragende:
Dr. Franz Radatz
Geschäftsführung
Statement:
Kinder lieben Leberkäs, Frankfurter und Käsekrainer! Ich natürlich auch und so freue ich mich, dass ich Kindern einen Einblick geben kann, wie Wurst gemacht wird und welchen Stellenwert Wurst und Fleisch in unserer Ernährung haben.

Ort:wko campus wien, Währinger Gürtel 97, 1180 Wien
Treffpunkt:
Unternehmen:Radatz Wiener Fleischwaren GmbH
Die Radatz Frankfurter
Das berühmteste Würstel überhaupt, und in Wien vor allem deshalb, weil es nur hier "Frankfurter" heißt, überall anders auf der Welt nennt man es "Wiener". Erfunden wurden die Frankfurter jedenfalls 1805 in Wien vom gebürtigen Frankfurter Metzger Johann Lahner.